Die Patienten zum Lächeln bringen: Spezialist für Ästhetische Zahnheilkunde

Mehr denn je steht heute für Patienten neben der Funktionalität das Aussehen im Mittelpunkt: Das Gebiss soll auch schön sein. Entspannt lächeln zu können und sich nicht für seine Zähne schämen zu müssen, ist Teil des Selbstbildes und gehört zum Wohlbefinden. Das liegt unter anderem auch daran, dass sich die Zahnmedizin in punkto Ästhetik die letzten Jahrzehnte weiterentwickelt hat und ästhetische Zahnheilkunde somit immer mehr in den Vordergrund rückt.

Was ist Zahnästhetik genau?

Mehrere Faktoren bestimmen entscheidend mit, wie schön ein Gebiss empfunden wird: Neben der generellen Farbe der Zähne (nicht zu dunkel oder gelblich) und des Zahnfleisches (in einem gesunden Rosa) gilt ein möglichst einheitliches Gebiss in Farbe, Größe und Abstand als ästhetisch. Alles, was im wahrsten Sinne des Wortes aus der Reihe fällt, wirkt störend und damit weniger schön. Allerdings beeinträchtigen defekte, verfärbte, schiefe oder fehlende Zähne oft nicht nur den optischen Eindruck, sondern auch die Funktionalität. Die ästhetische Zahnheilkunde beschäftigt sich somit nicht rein mit der Optik.

Zahnfarben

Ästhetik und Funktionalität in der Zahnmedizin

In jedem Bereich des Gebisses steht die Ästhetik sehr häufig in einem direkten Zusammenhang mit der Funktionalität: Ein gesundes Zahnfleisch wirkt nicht nur optisch ansprechend, es ist auch entscheidend daran beteiligt, die Zähne lange zu erhalten. Eine gestörte Okklusion sieht häufig auch optisch nicht ansprechend aus. Das Gleiche gilt auch für ein Abrasionsgebiss und für viele weitere Schäden vor allem im Bereich der Frontzähne. Die ästhetische Zahnmedizin ist also wichtig für das gesamte Wohlbefinden des Patienten sowohl physisch als auch psychisch.

Die Techniken des Spezialisten für ästhetische Zahnmedizin

Viele zahnmedizinische Bereiche wie Implantologie, Parodontologie und Kieferorthopädie werden in der Zahnästhetik benötigt. Zahnmediziner, die sich in ästhetischen Techniken fortgebildet haben, bauen chirurgisch Knochen und Bindegewebe wieder auf, um Zahnfleischgewebe und den Zahnhalteapparat wiederherzustellen. Sie verblenden mit Veneers, bauen aus Kunststoffen verlorenes Zahnmaterial wieder auf, tauschen Amalgam gegen unsichtbare Inlays aus Keramik und entfernen Verfärbungen mittels Bleaching. Aber auch die Vorsorge – etwa bei Zahnfleischbehandlungen – hat der Spezialist für Zahnästhetik im Blick.

Zahntechnologie

Fortbildungen zum Zahnarzt für Zahnästhetik

Es gibt zwei Möglichkeiten, sich als ästhetisch tätiger Zahnmediziner fortzubilden: eine schwerpunktmäßig praktische Ausbildung und den akademischen Weg. Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Zahnmedizin (DGÄZ) bildet Zahnärzte mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung zu Spezialisten für Ästhetik und Funktion in der Zahnmedizin aus. Für den Abschluss ist neben Lehrgängen sowie eigenen Fällen und deren Dokumentation eine dreijährige Betreuung durch einen Mentor notwendig. In Zusammenarbeit mit der DGÄZ bietet die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald den Masterstudiengang Zahnmedizinische Ästhetik und Funktion an. Er geht über zweieinhalb Jahre. Der Masterstudiengang Restorative and Aesthetic Dentistry des International Medical College Münster an der die Universität Duisburg-Essen dauert 15 Monate.

Entwicklung der Ästhetik in der Zahnmedizin

Lange galt die ästhetische Zahnheilkunde als unnötiger Luxus oder überzogenes Schönheitsideal. Heute besteht ein breiteres Verständnis dafür, wie stark unser Gebiss unser Erscheinungsbild prägt. Im Idealfall sollte jeder Zahnmediziner nicht nur funktional, sondern auch ästhetisch – im Sinne von unsichtbar – arbeiten. Doch die Vielzahl der Methoden und Werkstoffe allein legt schon nahe, dass die Ausbildung zum ästhetischen Spezialisten umfangreich und daher sinnvoll ist. Das ist auch wichtig, um gute und möglichst dauerhafte Leistungen erbringen zu können. Nicht nur für die eigene Praxis, sondern besonders in Gemeinschaftspraxen lohnt sich die Anstellung oder Ausbildung eines ästhetischen Spezialisten, um das Leistungsspektrum für die Patienten perfekt abzurunden.

Die ABZ eG berät Sie bei beruflichen Veränderungen
Die Experten der ABZ unterstützen Sie mit ihrem Know-how bei allen Fragen – auch bei den betriebswirtschaftlichen Aspekten von Fortbildungen.