Zähne rosa

Das Hilfswerk Zahnmedizin Bayern e.V.

Ohne Krankenversicherung zum Zahnarzt? Das geht! Denn seit 2011 gibt es das Hilfswerk Zahnmedizin Bayern e.V. (HZB). Das Netzwerk von Zahnärzten behandelt Patienten ohne Krankenversicherungsschutz ehrenamtlich und kostenfrei.

Weiterlesen

Mehr als ein Spielzeug: Zahnarzt-Apps

Wer behauptet, Dinge, die Spaß machen, haben in der Arbeit nichts verloren, kennt die vielfältigen Zahnarzt-Apps noch nicht: Wie der digitale Touch den Berufsalltag in der Zahnarztpraxis erleichtern kann, lesen Sie hier. Und natürlich haben auch die Patienten etwas davon!

Weiterlesen

Beste Aussichten: Weiterbildung zum Fachzahnarzt Parodontologie

Parodontale Erkrankungen sind weit verbreitet und jeder Zahnarzt kann sie behandeln – jedenfalls die unkomplizierten Fälle. Was darüber hinausgeht, gehört in die Hände eines Fachzahnarztes für Parodontologie. Alles rund um die entsprechende Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Parodontologie lesen Sie hier.

Weiterlesen

Demografischer Wandel und Zahnmedizin

Jeder will alt werden, keiner will alt sein. Insgesamt ist die Gesellschaft auf einem guten Weg: Sie wird immer älter. Stellt sich nur die Frage: Was kann die Zahnmedizin beitragen, damit sich die Menschen möglichst lange jung fühlen? Lesen Sie hier, welche Herausforderungen, aber auch Chancen die Seniorenzahnmedizin dem Zahnarzt bietet …

Weiterlesen

Zahnschmuck beim Zahnarzt anbringen lassen

Seit den 1980er-Jahren ist Zahnschmuck im Trend – und hat eine Entwicklung von Schneidezahn-Verzierungen der US-Rapper, mit denen diese ihren Wohlstand und ihre Coolness demonstrierten, hin zu einem modischen Statement für junge Frauen durchlaufen. Heute sind in Sachen Zahnschmuck vor allem Twinkels und Skyces angesagt. Für jede Art Zahnschmuck gilt: Am besten beim Zahnarzt machen lassen! Das hat unterschiedliche Gründe…

Weiterlesen

Umgang mit behinderten Patienten in der Zahnarztpraxis

Die zahnmedizinische Versorgung von Menschen mit Behinderung ist leider oft unzureichend, für die Zahnarztpraxen aber auch entsprechend anspruchsvoll. Was die besonderen Herausforderungen sind und wie man ihnen als Zahnarzt begegnet, lesen Sie in diesem Beitrag zu Kommunikation und Umgang bei Patienten mit Beeinträchtigung.

Weiterlesen

So funktioniert das zahnärztliche Versorgungswerk

Zahnärztliche Versorgungswerke sind die Rentenversicherung für Zahnmediziner. Sowohl niedergelassene als auch angestellte Zahnärzte sind in den Versorgungswerken der einzelnen Bundesländer versichert. Neben der Rente sichern die Versorgungswerke zudem –wenn auch nur eingeschränkt – den Fall einer Berufsunfähigkeit oder im Todesfall die Versorgung der Angehörigen. Die zahnärztlichen Versorgungswerke gibt es seit dem Ersten Weltkrieg.

Weiterlesen

Wer teilt, gewinnt: Apparategemeinschaft für Zahnärzte

Hightech-Geräte erleichtern Zahnmedizinern die Arbeit, sind jedoch sehr kostspielig. Die Lösung: Mehrere Praxen teilen sich aufwändige Apparate wie Digitale Volumentomografen. Wir beleuchten Vor- und Nachteile des Gerätesharing und sagen Ihnen, worauf Sie als Zahnarzt bei einer Apparategemeinschaft achten müssen, damit geteilte Kosten doppelten Nutzen bringen.

Weiterlesen

Wege in die dentale Implantologie

Individuelle Schwerpunkte und Fortbildungen sind auch für Zahnmediziner ein geeignetes Instrument, um sich aus der Masse der Mitbewerber herauszuheben. Gleichzeitig bietet eine Spezialisierung die Chance, eigene Interessen stärker auszuleben. Wer sich für die dentale Implantologie begeistert, wird zudem erleben, dass Patienten gezielt nach Spezialisten auf diesem Gebiet suchen.

Weiterlesen

Löschen, wo’s brennt: Rauchen und Mundgesundheit

Raucher wissen, dass sie ihre Gesundheit gefährden. Doch an die Stelle, die als erste disponiert ist, denken dabei die wenigsten: an den Mund- und Rachenraum. Als Zahnarzt sind Sie dem Tatort am nächsten und können vielleicht Schlimmeres verhindern – lesen Sie hier mehr über die Zusammenhänge zwischen Rauchen und Mundgesundheit Ihrer Patienten und wie Sie ihnen bei der Rauchentwöhnung helfen können.

Weiterlesen